Wissenschaftliche Abschlussarbeiten

Masterarbeiten und Dissertationen an der University of South Africa (Unisa)

Anerkannte Dissertationen

Klaus M. E. Richter. Mit dem Hörer ins Gespräch kommen. Situationsbezug der Predigt in der Epoche Johann Michael Sailers im Vergleich zur Gegenwart.

Harald Brixel. Verwirklichung des allgemeinen Priestertums als Grundfrage missionarischen Gemeindeaufbaus. Dargestellt am Beispiel der evangelischen Gemeinde Schönblick als Modell wachstumsorientierter Gemeindearbeit.

Anerkannte Masterarbeiten

Dirk Fuisting. Berufung zur Ehelosigkeit. Eine seelsorgerliche Hilfe für Singles?

Stefan A. Grözinger. Vaterschaft, christliche Erziehung und Rituale. Ein gemeindepädagogischer Beitrag zur Reflexion und Förderung christlicher Vaterschaft.

Matthias Hanßmann. Christliche Musikkatechetik im Vorschulalter. Eine Synthese von Katechetik und Musikpädagogik.

Thomas Hoffmann. Jüngerschaft und Gemeinde. Eine praktisch-theologische Studie über die Erziehung zur Nachfolge in evangelikal-freikirchlichen Gemeinden im postmodern-urbanen Umfeld.

Waltraud Hörauf. Co-Abhängigkeit und Resilienz von Frauen mit alkoholabhängigen Angehörigen. Ein Beitrag zur Biografieforschung für die Seelsorge.

Elke Kalinski. Die Kommunikation des Evangeliums und gemeinsame Mahlzeiten im biblischen Unterricht. Eine Chance für die Bildung von Glaubensidentität.

  • Download als PDF (in Vorbereitung)

Friedbert Kirsch. Der Einfluss der Herkunftsfamilie und dessen Auswirkung auf eine spätere Paarbeziehung. Eine pastorale Studie zu Familienprägungen und eheliche Zufriedenheit.

  • Veröffentlichung im AVM Verlag unter dem Titel:  „In der Wahl seiner Eltern kann man nicht vorsichtig genug sein.“ Glückliche Paarbeziehungen zwischen elterlichem Einfluss und Selbstverantwortung.

Klemens Kissner. Die Bedeutung der Schriftmeditation für junge Erwachsene freikirchlichen Hintergrunds. Eine qualitative Fallstudie.

Joachim Klein. Autokybernetik und Persönlichkeit junger Leiter.

Dieter Kletting. Stressbewältigung bei der Predigtarbeit. Eine qualitative Studie im Bereich der evangelischen Landeskirche in der Region Karlsruhe.

Susanne Knispel. Christliche AIDS Prävention unter ghanaischen Jugendlichen. Eine praktisch-theologische Studie über Chancen und Grenzen christlicher Curricula.

Gudrun Krause. Parusiepredigten aus dem Bereich der Evangelischen Landeskirche der DDR. Eine homiletische Untersuchung zu Mt. 24 mit qualitativen Fallbeispielen.

Cornelius Lipponer. Faktoren zur Integration von Mitgliedern von Jugendgemeinden in landeskirchliche Ortsgemeinden in Württemberg. Eine praktisch-theologische Untersuchung.

Michael Micic. Respiritualisierung als Chance und Herausforderung für die Kirchen in Deutschland im 21. Jahrhundert.

Petra J. Müller. Persönlichkeitstraining für junge Erwachsene: Eine Aufgabe der evangelischen Ortsgemeinde. Ein gemeindepädagogisches Experiment.

Daniel Plessing. Gemeindezucht: Eine Untersuchung zu Theorie und Praxis im täuferisch-mennonitischen Kontext.

Klaus Scheffler. Pneumatologie und Spiritualität in der kerygmatischen Seelsorge von Eduard Thurneysen. Eine Untersuchung anhand ausgewählter Werke als Beitrag für eine biblisch fundierte Seelsorge.

Sabine Soffner. Die Krankensalbung nach Jakobus 5. Eine biblische Möglichkeit oder gelebte Wirklichkeit? Eine praktisch-theologische Untersuchung innerhalb der sächsischen Landeskirche.

Ulli Sommer. Gestaltung der Liturgie in landeskirchlichen Gemeinschaften. Möglichkeiten zur Bereicherung des Gottesdienstes.

Hans-Arved Willberg. Die seelischen und geistlichen Bedürfnisse des Menschen aus biblischer und psychologischer Sicht: Ein kritischer Vergleich.

Sr. Sonja Wrage. Prinzipien der Mitarbeiterförderung. Eine praktisch-theologische Untersuchung im „Christlichen Verein Junger Menschen“ (CVJM/YMCA) in Baden.

Uli Zeller. Demenz und Bibel. Seelsorge im Altenheim.

Laufende Dissertationen

  • Waltraud Hörauf. Hilfe für Frauen mit alkoholabhängigen Angehörigen in der Gemeinde. Eine Untersuchung in der Evangelischen Landeskirche von Kurhessen-Waldeck.

Laufende Masterarbeiten

  • Barbara S. Hurst. Mentoring als Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und geistlichen Förderung von jungen Erwachsenen.