Menschen mit Demenz

verstehend begleiten ohne sich selbst zu überfordern

Samstag, 22. September 2018

Wie ergeht es einem Menschen, der nach und nach dement wird? Welche Hilfen gibt es? Wie kann es gelingen Menschen mit Demenz in guter Weise zu begleiten? Antworten auf diese Frage sowie viele praktische Tipps und Hilfestellungen aus der beruflichen Praxis erwarten Sie an diesem Seminartag.

  • 9.30 Uhr Brezelfrühstück
  • Seminareinheiten Vormittag
  • 12.30 Uhr Mittagessen
  • 13.30 Uhr Seminareinheiten Nachmittag mit Kaffeepause
Inhalte

Vormittag (Johanna Köhler):

  • Kurzer Überblick über Demenzformen und ihre Symptome
  • Selbsterfahrungen mit Hilfe des demenz-balance-Modells zu folgenden Fragen: Wie geht es einem Menschen, der nach und nach die Kontrolle über sein Leben und seine Ich-Identität verliert? Wie verändern sich Gefühle und Bedürfnisse eines Menschen im Laufe der Erkrankung? Einfluss auf die Lebensqualität eines dementiell erkrankten Menschen? Was bedeutet das für unseren Umgang mit demenzkranken Menschen?
  • Einblick in den Personenzentrierten Ansatz von Tom Kitwood.

Nachmittag (Uli Zeller):

  • Glaube und Demenz. Wie kann ich etwas von Gott weitersagen?
  • Menschen mit Demenz vorlesen - Vorlesegeschichten
  • Beschäftigung mit Menschen mit Demenz, Zeit sinnvoll gemeinsam gestalten
  • Wie gehe ich mit der Wahrheit um? (Wenn mein dementes Gegenüber scheinbar in einer ganz anderen Welt lebt?)

Referenten:

Johanna Köhler, Fachergotherapeutin Geriatrie/Gerontopsychiatrie, Dozentin der Akademie für angewandte Bewegungswissenschaften im Fachbereich Demenz, Teamerin für Integrative Validation nach Richard®, Anwendungsqualifizierung demenz-balance-Modell.

Uli Zeller arbeitete mehrere Jahre als Krankenpfleger im Bereich Altenhilfe. Theologiestudium (MTh) mit Masterarbeit zum Thema „Demenz und Seelsorge“ . Seit 2008 Betreuer und Seelsorger in einem Altenheim in Singen. Bücher über Demenz von Uli Zeller: Frau Krause macht Pause (Andachten zum Vorlesen); Frau Janzen geht tanzen (Fröhliche Geschichten); Frau Franke sagt Danke (Mutmach-geschichten); Menschen mit Demenz begleiten, ohne sich zu überfordern (Ratgeber). Alle erschienen im Brunnen-Verlag. Kolumnen von Uli Zeller zum Thema Demenz: www.die-pflegebibel.de

Kosten:

  • 50.-€ Seminargebühr inkl. Brezelfrühstück, Mittagessen und Kaffeetrinken
  • Kosten für das Arbeitsmaterial demenz-balance-Modell pro Teilnehmer 3,50 €

Anmeldung erforderlich