Lebensweltorientierte Gemeindearbeit als Familienarbeit gestalten GG2

18.-19. Februar 2022

Stefanie Haug, Sozial- und Gemeindepädagogin, Erziehungswissenschaftlerin. Studium der Sozialen Arbeit in Darmstadt und der Erziehungswissenschaften in Marburg, in der Ausbildung zur Systemischen Beraterin am Praxisinstitut Süd und zur Gemeindepädagogin in der Evangelischen Kirche Hessen Nassau. Seit 2020 ist sie Kinder-, Jugend- und Familienreferentin der Evangelischen Stadtmission Darmstadt, vorher war sie als Sozialpädagogische Familienhilfe tätig.

Familie bestimmt das ganze Leben – mit ihrer Prägung, als Ideal oder als abgelehntes Schreckensbild, als Realität und bestimmende Lebenswelt oder als Sehnsucht und Konfrontation. Kirche und Gemeinde verwenden in der Verkündigung familiäre Begriffe (Gott als Vater, die Geschwister in der Gemeinde) und nutzen familiäre Ereignisse wie Taufe, Konfirmation und Hochzeit als Anknüpfungspunkte für den Glauben. Das Seminar entwickelt aus der Analyse von aktuellen familiären Lebenswelten, gesellschaftlichen und kirchlich-gemeindlichen Bildern von Familie und aus der Wertschätzung der Bibel für Familie Ideen für eine lebensweltorientierte Gemeindearbeit, die sich als Familienarbeit begreift. 

 

 

 

 

 

ZEITEN: Jeweils von 09:00 bis 17:00

ANGEBOT: präsent, hybrid

CREDITS: 3

 

KOSTEN:

AAS-Studierende:pro Credit: 115 €

Gasthörer:pro Kurstag: 85 €

Übernachtungs- und Verpflegungskosten pro Person

Übernachtung inkl. Frühstück: 30 €

Mittagessen: 4 Euro

Abendessen:  3 Euro

Bettwäsche: 6 € (oder selbst mitbringen)

 

ANSPRECHPARTNERIN

Anette Gomer, aas-sekretariat@lza.de

Anmeldung erforderlich